Federleicht, die kreative Schreibwerkstatt

Was das Schreiben für mich bedeutet

Meine Arbeitsweise

Ich gebe Seminare für Gruppen bis zu 14 Personen (bei speziellen Themen auch in kleineren Gruppen).
Ich biete Online-Kurse an, die Anfängern bei den ersten kreativen Schreibschritten helfen.
Derzeit arbeite ich an weiteren Kursen, die sich an Menschen wenden, die an einem biographischen Buchprojekt oder an einem Sachbuch arbeiten.

Auf Anfrage coache ich auch bei individuellen Schreibprozessen und biete eine spezielle Form des Text-Lektorats an:

Um zu zeigen, wie ich im Rahmen von Coachings am liebsten an Texten arbeite, lasse ich Sie gerne einen Blick in meine Werkstatt werfen.

Den Text, den Sie hier lesen können, habe ich ursprünglich im Jahr 2012 im Rahmen meiner Ausbildung an der „Hamburger Schule des Schreibens“ verfasst. Später, nachdem er lange in der Schublade ruhen durfte, habe ich ihn ausgiebig überarbeitet.

In der PDF-Datei sehen Sie beide Versionen nebeneinander. Sie können Absatz für Absatz vergleichen, was ich verändert habe. Und Sie dürfen sich fragen: Warum hat Barbara dieses und jenes verändert?

Wäre es Ihr Text, an dem wir arbeiteten, würden wir über diese Fragen ein ausführliches Skype-Gespräch führen. Wenn ich mit Menschen an ihren Texten arbeite, biete ich ihnen an, dass ich ihren Text überarbeite – so, als wäre es mein eigener. Ich stelle dann den Originaltext und meine Version zum Vergleich nebeneinander.
Daraus entspinnt sich ein Arbeits-Dialog.

Meine Überarbeitung ist nicht das „korrigierte Endprodukt“. Sondern ein Vorschlag, auf dessen Basis die Autorin dann den eigenen nächsten Überarbeitungsschritt vornimmt. Sie übernimmt, was ihr von mir gefällt. Und durch das, was sie an meinen Vorschlägen stört, erkennt sie, was sie eigentlich wirklich sagen wollte.

Lesen Sie hier die Werkstatt-Texte nebeneinander: Was das Schreiben für mich bedeutet

Proudly made by Green Jacket Media 2017 © | Impressum
X